Studie: Schweißgeruch verrät das Alter eines Menschen


Menschen können das Alter eines Menschen am Schweißgeruch erkennen, wie Forscher aus den USA jetzt herausfanden. Dabei fanden die Forscher heraus, je älter ein Mensch, umso angenehmer sein Geruch.

Wie erkennt man, wie alt ein Mensch ist? Die häufigste Antwort würde hier wohl am Aussehen lauten. Doch das Alter eines Menschen lässt sich auch anderes feststellen, nämlich an seinem Körpergeruch, wie jetzt US- amerikanische Wissenschaftler in einer aktuellen Studie herausfanden.

Ältere Menschen riechen angenehmer

Ähnlich wie bei Tieren, besitz der Mensch auch die Fähigkeit, verschiedene chemische Signale des Alters wahrzunehmen. Dies bewiesen die US- amerikanischen Forscher in einem Experiment. Dort konnten die Testpersonen die Proben vom Achselschweiß nur mit Hilfe des Geruchs korrekt zu den entsprechenden Altersgruppen zuordnen.

Wie die Wissenschaftler in ihrem aktuellen Bericht im Fachmagazin „PloS ONE“ erklärten, sei besonders der Geruch von älteren Menschen sehr leicht zu unterscheiden. Im Gegensatz zur Meinung vieler Deutschen, riechen ältere Menschen nicht strenger nach Schweiß. Die Probanden empfanden den Schweißgeruch von älteren Menschen weniger intensiv und angenehmer als bei jungen oder mittelalten Menschen.

Meisten Übereinstimmungen bei alten menschen

Für die aktuelle Studie mussten die Geruchsspender fünf Nächte im gleichen T-Shirt mit einem schweißaufsaugenden Lappen unter den Achseln schlafen. Die Personen stammten aus den Altersklassen 20 bis 30 Jahren, 45 bis 55 Jahren und 75 bis 95 Jahren. Nach den fünf Tagen wurden die „Geruchslappen“ zerkleinert und einzeln in luftdichten Glasgefäßen gelegt.

41 junge Männer und Frauen mussten dann in mehreren Durchgängen an zwei Glasbehältern mit unterschiedlichen Proben riechen. Bei jedem Probenpaar sollten sie dann ihre Vermutung über das jeweilige Alter äußern. Außerdem mussten sich über die Intensität des Geruches äußern. Den Forschern zufolge lagen die Probanden bei ihren Vermutungen auffällig oft richtig und die wenigsten Fehleinschätzungen nahmen die Wissenschaftler bei alten Menschen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.