WahtsApp kann jetzt Sprachnachrichten übermitteln


Die Zahl der Nutzer von WhatsApp steigt immer weiter und hat nun die 300 Millionen- Grenze erreicht. Nur der Dienst WeChat hat mit 400 Millionen Nutzer mehr Kunden. In Deutschland sollen bereits 20 Millionen Smartphonenutzer diesen Dienst nutzen. Nun kommt ein neues Feature hinzu.

Besonders junge Leute können sich kaum noch vorstellen ohne den mobilen Nachrichtendienst WhatsApp zu leben. Das Unternehmen hat sein Wachstum jetzt noch einmal beschleunigt. Weltweit hat der Dienst jetzt 300 Millionen Nutzer. In Deutschland sind es immerhin schon 20 Millionen Nutzer. Seit neusten kann der mobile Nachrichtendienst auch Sprachnachrichten übermitteln.

In der westlichen Welt steht der mobile Nachrichtendienst unangefochten an der Spitze. Nur in Asien hat das Unternehmen nichts zu melden. Hier schwören die Menschen auf WeChat. Diesen Dienst nutzen in Asien bereits 400 Millionen Menschen. Erst kürzlich hatte es Diskussionen um den Datenschutz bei WhatsApp gegen, dennoch beschleunigte das Unternehmen sein Wachstum.

20 Millionen deutsche Nutzer

Nach Messungen des Focus- App- Monitors in Deutschland im Oktober des vergangenen Jahres nutzten 9,3 Millionen Menschen den mobilen Dienst. Im März waren es schon 13,7 Millionen Menschen. Nun hat WhatsApp zum ersten Mal eigene Zahlen veröffentlicht und spricht von 20 Millionen deutschen Nutzern.

Dies bedeutet, dass etwa 50 Prozent der Smartphonenutzer hierzulande WhatsApp regelmäßig nutzen. Somit scheint der ultimative Nachfolger der des beliebten SMS- Dienstes gefunden zu sein. Eigentlich sollte Joyn der Nachfolger des beliebten SMS- Dienstes werden. Doch die Antwort der der Netzbetreiber auf Web- Dienste ist gegen WhatsApp eher chancenlos.

11 Milliarden nachrichten täglich

Nach Angaben des Unternehmens WhatsApp hat der Dienst seit Juni mehr als 50 Millionen Kunden auf der ganzen Welt hinzugewonnen. Seit April beträgt der Zuwachs 100 Millionen Nutzer weltweit. Pro Tag senden die Nutzer etwa elf Milliarden Nachrichten, die 20 Milliarden Mal zugestellt werden.

Um das Wachstum des mobilen Dienstes weiter voran zu treiben, hat WhatsApp jetzt ein neues Feature hinzugefügt. WhatsApp kann nun auch Sprachnachrichten übermitteln, „Push-to-talk“ genannt. Mit nur einem Tipp soll die Nachricht aufzunehmen sein, wie das Unternehmen verspricht. Wer also keine Lust hat die Nachricht zu schreiben, kann sie sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.