Sido: Polizei fahndet nach dem Rapper nach Prügelattacke


Der Rapper Sido ist ein weiteres Mal ausgerastet und hat einen österreichischen Moderator in einer Talentshow zu Boden geschlagen, weil dieser ihn provoziert hatte. Zudem soll er hinter der Bühne auch Marihuana konsumiert haben. Nun fandet die Polizei nach dem 31 Jährigen.

Der Rapper Sido macht einmal mehr von sich reden. Aber wie schon so oft, auch dieses Mal eher durch Negativschlagzeilen. Am vergangenen Wochenende ist dem Sänger einmal mehr der Kragen geplatzt. Als wäre das nicht schon genug, hat er auch dieses Mal wieder kräftig zugelangt, mit seinen Fäusten.

Der Rapper war am vergangenen Wochenende in einer österreichischen Talentschow (die große Chance) zu Gast. Hier sollte der 31 Jährige als Juror fungieren. Doch der Musiker fühlte sich über einen längeren Zeitraum von dem Moderator Dominic Heinzle derart provoziert, dass er ihn kurzer Hand zu Boden schlug.

Polizei sucht den Rapper

Auch eine Entschuldigung half dem Rapper nicht wirklich weiter, denn mittlerweile sucht die Polizei nach dem gewaltbereiten Rapper. Wie die Zeitschrift „Express“ berichtet, ermitteln die Behörden in

Polizei sucht nach Sido nach Prügelattacke.

Wien gegen den Musiker wegen des Verdachts auf Körperverletzung. Das ungewöhnliche: Das Opfer hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch gar keine Anzeige gestellt.

Außerdem soll der 31 Jährige hinter der Bühne Marihuana zu sich genommen haben. Auch diesem Vergehen geht die österreichische Polizei nun nach. Welche Strafe den Musiker erwartet bleibt abzuwarten. Konsequenzen wird die Prügelattacke auf jeden Fall nach sich ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.