Tagesgeldvergleich Oktober: RaboDirect mit besten Konditionen


Derzeitig sind in Sachen Tagegeld etwas mehr als zwei Prozent Zinsen möglich. Bei vielen Angeboten handelt es sich aber um Lockangeboten, die nur für Neukunden zugänglich sind.

Auch im Monat Oktober gab es wieder ordentlich Bewegung beim Tagesgeld. In der Vergangenheit führte die Bank of Scotland über Monate hinweg das Tagesgeldranking an. Mittlerweile ist die Bank mit 1,80 Prozent Zinsen jedoch nur auf dem fünften Platz wiederzufinden. Aktuell führt mit der RaboDirect eine holländische Bank das Ranking an.

RaboDirecht bietet höchsten Zins

So bietet die RaboDirect derzeitig einen Zins von 2,20 Prozent Zinsen an bei 100 prozentiger Einlagesicherung. Auf dem zweiten Platz mit 2,05 Prozent rangiert die 1822direct. Allerdings ist der

Viele Angebote auch im Oktober Neukundenangebote.

Zins auf Neukunden beschränkt. Auf dem dritten Platz folgt dann die ING-DiBa mit zwei Prozent Zinsen. Dabei handelt es sich aber ebenfalls um ein Neukundenangebot.

Bank of Scotland nur noch mit 1,80 Prozent Zinsen

Ebenfalls zwei Prozent Zinsen bietet die Cortal Consors an, aber auch hier handelt es sich wieder um ein Lockangebot für Neukunden. Auf dem fünften Platz rangiert, wie schon angesprochen, die Bank of Scorland mit einem Zins von 1,80 Prozent Zinsen. Weitere Informationen sowie einen genauen Überblick über die Tagesgeldzinsen finden sie unter dem nachstehenden Link: Tagesgeldvergleich Oktober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.