Schwangerschaft: Weniger trinken gegen Wassereinlagerungen?


Während der Schwangerschaft wird oftmals Wasser in den Beinen eingelagert. Für die Betroffenen ist das meist unangenehm.Weniger trinken oder weniger Salz aufnehmen sind aber keine wirksamen Maßnahmen.

Viele Frauen klagen in der Schwangerschaft über Wassereinlagerungen in den Beinen. Folge: sie fühlen sich unwohl und empfinden das als unschön. Hausmittel, wie weniger zu trinken oder auf Salz zu verzichten, kennt jeder. Diese haben aber tatsächlich keine Wirkung, so Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte: „Das hilft beides überhaupt nicht.“

Was hilft wirklich?

Der Gynäkologe rät schwangeren Frauen, nicht zu lange zu stehen, die Beine während des Sitzen hoch zu lagern und täglich kalt zu duschen. Diese einfachen und wirksamen Maßnahmen können unproblematisch im Alltag berücksichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.