Foodwatch: Goldener Windbeutel 2012 geht an Instant- Tee von Hipp


Der Goldene Windbeutel 2012 geht an den Instant- Tee von Hipp. Verliehen wurde der Negativ- Preis von der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch. Etwa 34 Prozent der Verbraucher stimmten für den übersüßen Tee von Hipp.

Foodwatch zählt zu den bekanntesten Verbraucherschutzorganisationen in Deutschland. Jedes Jahr verleiht die Organisation einen Preis für die „dreisteste Werbelüge des Jahres“. In diesem Jahr geht der Preis an das Unternehmen Hipp, das sich vornehmlich auf Babynahrung spezialisiert hat.

Der Preis ging an das Hipp- Produkt Instant- Tee und erhält somit den Negativpreis „Goldener Windbeutel 2012“. Empfohlen wird der Instanttee für Kinder ab dem 12. Monat, trotz eines Zuckergehaltes von gut 2,5 Stück Würfelzucker pro 200 Milliliter- Tasse. Schon im Mai hatte Foodwatch den hochgezuckerten Tee von Hipp kritisiert.

Teesorten sollen ersetzt werden

Damals beschwerten sich mehr als 10.000 Menschen bei dem Nahrungsmittelhersteller Hipp. Seit diesem Zeitpunkt wird der Hipp- Tee nicht mehr als Durstlöscher, sondern nur noch als Genussmittel beworben, der angeblich „gut für die Seele des Kindes“ sei. Allerdings zeigte der Negativpreis durch Foodwatch doch Wirkung.

Die Produkte von Hipp sollen bis spätestens zum Ende dieses Jahres durch neue Sorten ohne Zuckerzusatz ersetzt werden, wie es Seitens des Unternehmens Hipp am Dienstag hieß.

130.000 Verbraucher hatten abgestimmt

Wer den goldenen Windbeutel jährlich bekommt, wir durch die Verbraucher entschieden. Auf der Internetseite von Foodwatch konnten Verbraucher vom 22 Mai bis 18 Juni zwischen verschiedenen Produkten wählen. Mehr als 130.00 Verbraucher beteiligten sich in diesem Jahr an der Abstimmung.

Etwa 34 Prozent stimmten für den Tee von Hipp, was etwa 44.000 Stimmen entspricht. Im vergangenen Jahr ging der goldene Windbeutel im Übrigen an die beliebte „Milch-Schnitte“ von „Ferrero“. Im Jahr zuvor gewann der „Monte-Drink“ von Zott und im Jahr 2009 „Actimel“ von Danone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.