Verschluckte Zunge: Wenn die eigene Zunge das Leben bedroht


Unsere Zunge kann auch mal schnell unser Leben bedrohen, besonders dann wenn wir ohnmächtig werden und auf dem Rücken landen. Aber auch durch den Genuss von zu viel Alkohol kann die Zunge vor unsere Luftröhre rutschen. In diesem Artikel erklären wir ihnen wie sie in diesem Fall handeln sollten.

Besonders im Sport kommt es immer wieder einmal vor, dass bei hektischen Bewegungen oder bei einem Zusammenprall Sportler ihre Zunge verschlucken. Doch was passiert mit der Zunge wirklich und wie können andere Menschen helfen? Erst in der vergangenen Woche hatte der der Fußballer Oleg Gusew seine Zunge verschluckt und lag bewusstlos am Boden.

Menschen drohen zu ersticken

Sein Mitspieler erkannte die Situation sofort und zog die Zunge wieder hervor und rettete ihm damit womöglich das Leben. Aber können wir unsere Zunge wirklich verschlucken? Experten verneinen diese Frage, aber gemeint ist damit viel mehr das Zurücksinken der Zunge, so dass sie die Atemwege versperrt.

Die Folge davon ist die Luftnot, die Menschen drohen dann zu ersticken. Der Fußballer Gusew fiel infolge des Zusammenstoß auf den Rücken und war bewusstlos. Wenn Menschen bewusstlos werden verliert auch die Muskulatur ihre Spannkraft, was natürlich auch die Zunge betrifft. Die Zunge ist relativ schwer, liegt der Bewusstlose auf dem Rücken, folgt die Zunge der Schwerkraft und liegt vor der Luftröhre.

Kopf überstrecken oder am Unterkiefer ziehen

Das kann allerdings nicht nur Sportlern passieren, sondern immer wenn ein Mensch ohnmächtig wird. Dann sollte man schnell Erste Hilfe leisten, denn hier zählt jede Sekunde. Liegt der Bewusstlose auf dem Rücken ist das lebensgefährlich, der Patient könnte dann daran sterben. Der betroffene sollte dann unverzüglich in die stabile Seitenlage gebracht werden.

Alternativ kann auch der Kopf überstreckt werden oder am Unterkiefer nach vorn gezogen werden. Dann sollte unbedingt der Notarzt verständigt werden. Die Kontrolle über seine Zunge können Menschen aber auch anderen Wegen verlieren. Zum Beispiel durch Medikamente oder übermäßigen Alkoholkonsum.

Zunge durch Unterkiefer in Position gehalten

Durch Alkohol entspannt sich die Muskulatur. Trinkt man allerdings zu viel davon, kann die Zunge ihre Spannkraft verlieren und zurückfallen. Die Zunge wird in erster Linie durch den gebogenen Unterkiefer in ihrer Position gehalten. Bricht der Unterkiefer an zwei Stellen, was öfters passiert, kann die Zunge nicht mehr in ihrer Position gehalten werden und fällt nach Hinten.

Auch in dieser Situation muss schnell gehandelt werden, denn es handelt sich ebenfalls um eine lebensbedrohliche Situation. Wie der Deutsche Fußballbund im Nachhinein erklärte, wurde der Fußballer Gusew mit einer Gehirnerschütterung und drei beschädigten Zähnen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.