Studie: Vegetarier sollen schlechteres Sperma haben


Wer Vater werden will, sollte sich bei der Ernährung lieber für Fleisch entscheiden.

Soja-Produkte schaden Sperma Qualität

Eine Studie der Loma Linda Universität im US-Bundesstaat Kalifornien kam nach langen Recherchen zu dem Ergebnis, dass Leute die regelmäßig Fleisch konsumieren, mehr Spermien als Vegetarier haben. Es wurde vier Jahre lang intensiv geforscht und die Spermien hunderter Probanden sowohl in qualitativer, als auch in quantitativer Hinsicht überprüft.

Zwar könnten Krankheiten sehr wohl durch eine Obts- und Gemüsereiche Ernährung verhindert und auch die Lebenserwartung damit erhöht werden, doch die Zeugungsfähigkeit würde darunter leiden.

Die Fleischesser hatten laut Studie rund 70 Millionen Spermien pro Milliliter, während es bei den Vegetariern nur 50 Millionen waren. Auch die Qualität der Spermien bei Vegetariern soll durch den Verzehr von Soja-Produkten (z.B. Tofu) herabgesetzt werden.

Bereits vor einigen Jahren hat die Universität Harvard darauf hingewiesen, dass die Qualität des Spermas durch den Verzehr von Soja und Tofu empfindlich beeinträchtigt werden könne. Forscher vermuten, dass auf Grund mangelnder Vitamine die Sperma-Qualität geschädigt wird.

Bei Kinderwunsch sollte man auf Soja-Produkte verzichten

Dr. Eliza Orzylowska von der Loma Lima Universität erklärt :“ Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte aber mindestens 74 Tage auf Soja-Produkte verzichtet werden. So lange würden die Spermien benötigen bis sie sich komplett erneuert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.