Rheuma: Durch verbesserte Therapien besser behandelbar


Shoulder painGut 1,5 Millionen deutsche Bundesbürger leben schon heute mit der unheilbaren Krankheit Rheuma, Tendenz steigend. Dabei ist Rheuma nicht, wie viele immer noch glauben, eine Krankheit die man erst im Alter bekommt. Schon heute leiden mehr 15.000 Kinder und Jugendliche an chronischen Entzündung von Gelenken.

Hierzulande leiden derzeitig ungefähr 1,5 Millionen Personen an Rheuma. Allein 550.000 von ihnen leiden an der Krankheit Rheumatoider Arthritis. Doch im Gegensatz zu den vergangenen Jahren hat sich die Situation dieser Patienten durch neue Therapien immer weiter verbessert.

Herz kann in Mitleidenschaft gezogen werden

Rheumatoider Arthritis führt in der Regel zu sehr starken Schmerzen, was in den meisten Fällen die Bewegungsfreiheit des Patienten stark einschränkt. Zudem kommt es auch immer öfter zur Versteifung der Gelenke. Besonders morgens können die Schmerzen fast unerträglich sein, dann dauert es nicht selten mehrere Stunden bis der Patient bestimmte Bewegungen ausführen kann.

Zudem können durch die Krankheit Rheumatoider Arthritis auch innere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden, so können das Herz und die Gefäße betroffen sein. Außerdem kommt es zu Entzündungen der Augen, Fieber und auch die Leber und die Milz können sich vergrößern. In vielen Fällen klagen die Patienten auch über Erschöpfungszustände oder Müdigkeit.

15.000 Kinder und Jugendliche erkrankt

Auch das Privatleben der Patienten leidet stark unter der schmerzhaften Krankheit. Selbst der Alltag dieser Menschen ist um einiges schwieriger zu bewältigen. Da die Patienten auch große Probleme im Arbeitsalltag haben, gehen sie in vielen Fällen schon verfrüht in Rente. Zudem ist das Vorurteil noch weit verbreitet das nur alte Menschen an Rheuma erkranken.

In Deutschland gibt es schon heute 15.000 Kinder und Jugendliche die an einer chronischen Gelenkentzündung erkrankt sind. Aktuellen Statistiken zufolge erkranken jedes Jahr 1400 junge Leute neu an der unheilbaren Krankheit. Doch es gibt immer mehr Hoffnung für die jungen Patienten, in den vergangenen Jahren haben sich die Therapiemöglichkeiten immer weiter verbesset, auch für die jüngsten Patienten.

Moderne Medikamente verbessern Lage der Patienten

Aber auch die verbesserte Diagnostik und moderne Arzneimittel haben dazu beigetragen, dass sich die Patienten besser im Alltag bewegen können. In den vergangenen Jahren ging es eigentlich darum, den Verlauf der Krankheit so gut wie möglich zu modifizieren, in der heutigen Zeit kann in vielen Fällen eine Remission erfolgreich erreicht werden.

Entscheidend für diesen Erfolg ist, wie bei anderen Krankheitsbildern auch, ein möglichst früher Beginn der Therapie. Durch eine frühe Therapie kann die komplette Zerstörung der Gelenke und chronische Schmerzen verhindert werden. Doch die meisten Patienten kommen in vielen Fällen erst sehr spät zu einem Experten und erhalten nicht die richtige Behandlung. Die Spzialisten sehen hier viel Nachholbedarf.

Rheuma- Tag vor acht Jahren eingeführt

Auch in diesem Jahr war am Samstag der vergangenen Woche der Welt- Rheuma- Tag. Zum ersten Mal wurde dieser Tag im Jahre 1996 begangen. Hierzulande wurde er aber erst vor acht Jahren durch die Deutsche Rheuma- Liga eingeführt. Jedes Jahr wird zum deutschen Rheuma- Tag ein spezieller Schwerpunkt ausgewählt. Dieses Jahr heißt das Motto: „Aktiv gegen Rheuma, ich bin dabei“.

Die Deutsche Rheuma- Liga weißt in diesem Jahr auf die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter hin und will das Thema Rheuma noch weiter ins Bewusstsein der Bürger bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.