Private Krankenversicherung: Immer mehr Versicherungsunternehmen kündigen Beitragserhöhungen an


Neben vielen großen privaten Krankenversicherungen kündigen auch immer mehr kleine Krankenversicherungen Beitragserhöhungen für das Jahr 2013 an. Versicherte sollten daher einen Wechsel in einen anderen Tarif oder in eine andere private Krankenversicherung prüfen.

Schon in der jüngsten Vergangenheit hatten wir immer wieder über die bevorstehenden Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung berichtet. Nun kündigen immer private Krankenversicherungen eine Erhöhung ihrer Beiträge an. Im kommenden Jahr soll es teilweise wieder Beitragserhöhungen von bis zu 40 Prozent geben, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.

Gedanken über Tarifwechsel machen

Mittlerweile haben nicht nur die großen privaten Krankenversicherungen wie AXA, Central, Debeka oder Hallesche Beitragserhöhungen in einigen Tarifen angekündigt. Selbst die Landeskrankenhilfe muss im Jahr 2013 Beitragsanpassungen vornehmen. Daher sollten sich Privatversicherte Gedanken über einen Wechsel in eine andere private Krankenversicherung machen oder eben über einen Tarifwechsel.

Dabei ist ein Wechsel zu einer anderen privaten Krankenversicherung nicht immer die beste Wahl. Hier gehen fast alle Altersrückstellungen verloren, die die Beiträge im Alter drücken sollen. Daher empfehlen Experten und Verbraucherschützer eher einen Tarifwechsel. Hier bleiben die Altersrückstellungen erhalten und es ist keine erneute Gesundheitsprüfung nötig, wenn der Leistungsumfang gleich bleibt.