Tommy Chong bestätigt Krebserkrankung


Der bekannte Komiker Tommy Chong hat in einem Interview erklärt, dass er an Prostatakrebs erkrankt ist. Er war in den 1980er Jahren durch einige Komödien weltweit bekannt geworden.

Die etwas älteren unter uns werden ihn sicher kennen. Die Rede ist von Tommy Chong (74 Jahre alt). Er ist von Beruf Komiker und Schauspieler und war ein Teil von Cheech und Chong, die kiffenden Hippies die in den 80er Jahren das Kino mit ihren Komödien eroberten.

Erkrankung vor vier Wochen diagnostiziert

Doch die neuste Meldung über den 74 Jahre alten Kanadier ist nicht gerade komisch. Er bestätigte gegenüber dem US- amerikanischen Fernsehsender CNN, dass er an Prostatakrebs erkrankt sei. In einem aktuellen Interview wollte der Schauspieler eigentlich über die Legalisierung von Marihuana sprechen.

Gab dann aber auch seine Krankheit offiziell bekannt, die vor gut 4 Wochen festgestellt wurde. Im Verlauf des Interviews erklärte der Schauspieler auch, dass er seine Krankheit derzeitig mit Hanföl und Marihuana behandeln würde.

Dritthäufigste tödliche Krebserkrankung

Tommy Chong und Cheech Marin hatten ihrem Durchbruch in dem Jahr 1978 mit dem Film „Viel Rauch um nichts“. Im Anschluss folgten weitere Filme über die beiden kiffenden Hippies. Die Streifen gelten nicht nur unter Marihuana- Konsumenten als Kultfilme.

Prostatakrebs ist eine bösartige Tumorerkrankung und geht vom Drüsengewebe der Prostata aus. In Deutschland sterben etwa 3 von 100 Männern an Prostatakrebs. Prostatakrebs stellt auch eine der häufigsten Tumorerkrankungen beim Mann da. 10 Prozent der Todesfälle gehen auf Prostatakrebs zurück. Somit ist der Prostatakrebs die dritthäufigste tödliche Krebserkrankung nach Lungen- und Darmkrebs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.