Techniker Krankenkasse: Immer mehr Fehltage wegen Alkohol- Erkrankungen


Immer mehr und immer öfter fehlen Arbeitnehmer wegen alkoholbedingter Krankheiten. Das teilte die Techniker Krankenkasse am heutigen Donnerstag mit. Bundesweit kommen so etwa 1,8 Millionen Fehltage zusammen. Auch bleiben Mitarbeiter mit diesen Krankheiten immer länger ihrem Job fern.

Immer wieder wird darüber berichtet, dass deutsche Arbeitnehmer wegen psychischer Erkrankungen fehlen. Doch psychische Erkrankungen können vielfältig sein. Zu psychischen Erkrankungen gehören auch immer öfter alkoholbedingte Krankheiten. Einer aktuellen Statistik der Techniker Krankenkasse zufolge fehlen gerade Mitarbeiter mit diesen Krankheitsbildern immer öfter.

Diese Erkrankungen schlagen mit Millionen an Fehltagen zu Buche. Zudem ergab die Analyse auch, dass die Mitarbeiter mit alkoholbedingten Krankheiten immer öfter und länger zu Hause bleiben. Die Techniker Krankenkasse registrierte bei ihren Versicherten 235.765 Fehltage, was auf die gesamte Bevölkerung hochgerechnet 1,8 Millionen Fehltage bedeuten würde.

Knapp 50 Tage arbeitsunfähig

So meldeten sich Versicherte der Techniker Krankenkasse im vergangenen Jahr wegen psychischer Erkrankungen infolge von Alkohol im Durchschnitt zwei Tage länger krank als im Jahr zuvor. Die Fehlzeiten stiegen im Durchschnitt von 48,1 Tagen in 2011 auf 49,7 Tagen in Jahr 2012. Somit fehlen Arbeitnehmer mit alkoholbedingten Krankheiten im Schnitt länger als sieben Wochen.

Zu alkoholbedingten Krankheiten zählen unter anderem Alkoholsucht, Entzugssyndrome und psychotische Störungen. Gerade diese Krankheitsbilder nehmen seit einigen Jahren drastisch zu, wie die Techniker Krankenkasse in einer Stellungnahme erklärte. Auch die Zahl der Erkrankten nimmt seit Jahren kontinuierlich zu.

Vier Millionen Krankschreibungen

War im Jahr 2011 noch einer von 835 TK- Versicherten von einer alkoholbedingten Krankheit betroffen, so war es im letzten Jahr schon einer von 823. Bei der Techniker Krankenkasse gingen allein im letzten Jahr vier Millionen Krankschreibungen ein. Die meisten Krankschreibungen waren Atemwegserkrankungen, Magen- Darm- Krankheiten, Rücken- und Zahnschmerzen geschuldet.

Unter den 100 häufigsten Diagnosen waren aber auch elf psychische Erkrankungen. So rangierte zum Beispiel auf Platz 47 die Diagnose: Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol. Gut 5000 dieser Diagnosen verzeichnete die Techniker Krankenkasse im vergangenen Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.