Techniker Krankenkasse: Hörtest bei Neugeboren zeigt Wirkung


Laut der Techniker Krankenkasse zeigt die Früherkennung von Hörschäden bei Neugeborenen Wirkung. Erhielten 2007 noch vier von 10.000 Kindern ein Hörgerät, waren es 2011 schon sieben von 10.000 Kindern.

Seit dem Jahr 2009 wird von den gesetzlichen Krankenkassen der Hörtest für Neugeborene bezahlt. Wie die Techniker Krankenkasse jetzt in einer Presseerklärung mitteilte, scheint dies jetzt auch endlich Wirkung zu zeigen.

Den aktuellen Angaben der Techniker Krankenkasse zufolge werden Hörschäden bei Neugeborenen jetzt früher erkannt, als noch vor einigen Jahren. Im Jahr 2007 kamen vier von 10.000 bei der Techniker Krankenkasse Versicherten Kinder, die maximal ein Jahr alt waren, ein Hörgerät von ihrem Arzt verschrieben.

Im vergangenen Jahr waren es hingegen schon sieben von 10.000 Kindern, heißt es in der Presseerklärung weiter. Außerdem wies die gesetzliche Krankenkasse darauf hin, dass Hörprobleme bei Kindern in dieser Altersklasse den Spracherwerb deutlich verzögern können.

Bei den sechs bis sieben Jahre alten Kindern erhielten im vergangenen Jahr erstmals durchschnittlich acht Kinder ein Hörgerät, so die Techniker Krankenkasse zum Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.