Tag der Zahngesundheit: Die meisten Deutschen putzen ihre Zähne falsch


Am Tag der heutigen Zahngesundheit wurde eine neue Studie veröffentlicht, die verdeutlicht, dass mehr als 50 Prozent der Deutschen ihre Zähne nicht richtig putzen.

Eigentlich lernt jedes Kind wie es sich richtig die Zähne zu putzen hat. Dennoch wissen die wenigsten Menschen in Deutschland, wie man sich richtig die Zähne putzt. Die Bundesbürger wenden dabei eine falsche Zahnputztechnik an und reinigen somit ihre Zähne falsch.

57 Prozent der Befragten putzen Zähne falsch

Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchung der Axa- Versicherung in Zusammenarbeit mit der Universität Witten/Herdecke. Die aktuelle Studie wurde am heutigen Tag der Zahngesundheit veröffentlicht.

Bei der Umfrage gaben 57 Prozent der Befragten an, ihre Zähne in kreisenden Bewegungen zu putzen. Dies ist allerdings die falsche Technik, wie der Professor der Universität, Stefan Zimmer, bei der Vorstellung der Studie betonte, er ist auch Inhaber des Lehrstuhls für Zahnerhaltung.

Professionelle Zahnreinigung liefert bestes Ergebnis

Bei kreisenden Bewegungen kann die Zahnbürste das Zahnfleisch verletzten und auch Bakterien und Zahnbelag unter den Zahnfleischrand schieben, wie der Professor weiter betonte. Dadurch könnten schnell Entzündungen am Zahnfleisch entstehen, so Zimmer weiter.

Die richtige Technik ist hingegen, in fegenden und rüttelnden Bewegungen die Zähne zu putzen, dies schont das Zahnfleisch und kann auch den bakteriellen Zahnbelag bestens entfernen, betonte der Experte. Das sauberste Ergebnis ist hingegen eine professionelle Zahnreinigung. Diese wird allerdings nicht von den Krankenkassen übernommen und ist den meisten Befragten zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.