Studie: Ungesunde Lebensweise schadet Spermienqualität nicht – aber Slips


Ein ungesunder Lebensstil beeinflusst nicht die Qualität der Spermien, wie Forscher in einer Studie herausfanden. Enganliegende Unterwäsche kann allerdings zu wenig beweglichen Spermien führen, daher sollten Männer, die Probleme mit der Zeugung eines Kindes haben, zu der lockeren Variante wechseln.

Das hat jeder Mann sicher schon einmal gehört: Übergewicht, Rauchen und Alkohol schaden der Potenz. Doch stimmt dies wirklich? Dem wollten Wissenschaftler auf den Grund gehen und kommen zu dem Schluss, eine ungesunde Lebensweise schadet der Spermienqualität nicht, einige Slips hingegen schon.

780 Männer befragt

In der Vergangenheit stand eine ungesunde Lebensweise im Verdacht, der Auslöser für einen unerfüllten Kinderwunsch zu sein. Nun behauptet eine Studie der Universitäten of Sheffield und Manchester aber genau das Gegenteil. Die Wissenschaftler hatten im Rahmen der Studie „Beeinflussen bestimmte Lebensstilfaktoren die Beweglichkeit und Konzentration der Spermien“? zahlreiche Männer befragt.

Die englischen Wissenschaftler befragten daher 780 männliche Probanden. Alle Testpersonen wiesen wenig bewegliche Spermien auf. Ihr Kinderwunsch war bis zu diesem Zeitpunkt unerfüllt geblieben und sie befanden sich in Behandlung in Fruchtbarkeitskliniken. Als Vergleichsgruppe dienten 1500 Männer, die bereits ein Kind gezeugt hatten.

Rauchen schadet der Spermienqualität kaum

Die Probanden wurden in einem detaillierten Interview zu ihren Lebensgewohnheiten befragt. Unter anderem wollten die Wissenschaftler wissen, wie es mit dem Rauchen, Alkoholkonsum, Gewicht, Ernährung, Krankheiten, Beruf und Kleidungsgewohnheiten der Testpersonen aussieht. Ergebnis: Es ließ sich kein signifikanter Zusammenhang zwischen Rauchen und schlechter Spermienqualität feststellen, so die Forscher.

Bei den Nichtrauchern waren die Spermien nur geringfügig beweglicher, als bei den Testpersonen, die täglich eine Packung rauchten. Auch die restlichen Faktoren schienen kaum Einfluss auf die Spermienqualität zu nehmen, so die Wissenschaftler in ihrem Bericht, der im Fachjournal „Human Reproduction“ veröffentlicht wurde.

Enganliegende Unterwäsche Schadet der Potenz

Das einzige was sich negativ auf die Spermienqualität auszuwirken scheint, ist enganliegende Unterwäsche. Denn die beste Spermienqualität wiesen die Testpersonen auf, die lockere Boxershorts trugen. Daher empfahlen die Forscher den Probanden mit Zeugungsproblemen, für ein paar Monate zu lockerer Unterwäsche zu greifen.

Trotz der neuen Ergebnisse, riefen die Forscher in ihrem aktuellen Bericht dazu auf, auch weiterhin gesund zu leben, nicht zu fettig zu essen und auf ihr Gewicht zu achten. Auch sollte Alkohol und Nikotin in Maßen genossen werden. Komplett auf diese Dinge zu verzichten wäre allerdings nicht nötig, so die Wissenschaftler zum Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.