Studie: Stillen erhöht das Risiko einer Nussallergie


Kinder die in den ersten Lebensmonaten nur gestillt werden, haben ein erhöhtes Risiko eine Unverträglichkeit gegen Lebensmittel zu entwickeln. Das haben Wissenschaftler aus Australien in einer aktuellen Studie herausgefunden.

Kinder sollten in den ersten Lebensmonaten nicht nur gestillt werden, da die Kinder sonst ein erhöhtes Risiko haben, eine Allergie gegen Nüsse zu entwickeln. Dies haben kürzlich australische Wissenschaftler im Rahmen einer aktuellen Studie herausgefunden. Damit sei bewiesen, dass das Stillen keine schützende Wirkung gegen eine Allergie gegen Nüsse habe, so die Forscher.

Eltern von 15.000 Kindern befragt

Die Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass das Stillen eine Nussallergie fördere. Der Bericht der aktuellen Wissenschaftler um den Studienleiter Marjan Kljakkovic wurde erstmals in der Fachzeitschrift „International Journal of Pediatrics“ veröffentlicht. Vorangegangene Studien hatten schon auf einen Zusammenhang zwischen dem Stillen und der Nussallergie hingewiesen.

Für die aktuelle Studie wurden in Australien Eltern von etwa 15.000 Kindern an mehr als 100 Schulen befragt. Dabei kamen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass die Gefahr eine Unverträglichkeit gegen Nüsse zu entwickeln bei Kindern, die nur gestillt werden, etwa anderthalb Mal höher ist, als bei Kindern die in den ersten sechs Monaten auch andere Nahrung und Flüssigkeiten zu sich nahmen.

Nahrungsmittel müssen gekennzeichnet sein

Die allergische Reaktion gegen Nüsse ist für die meisten Todesfälle im Zusammenhang mit Allergien zuständig, erklärten die Wissenschaftler in ihrem Bericht. Darum sollten Eltern auch in den ersten Lebensmonaten auf die Ernährung ihres Kindes achten, so die australischen Wissenschaftler zum Abschluss in ihrem Bericht.

Nuss bzw. Erdnussallergien gehören zu den schwerwiegendsten Allergien. Hier kommt es nicht selten zu einer heftigen allergischen Reaktion bis hin zu einem anaphylaktischen Schock. Aus diesem Grund müssen Lebensmittel auch gekennzeichnet sein, wenn sie Erdnüsse enthalten, da meistens nicht sofort sichtbar ist, ob das Produkt Nüsse enthält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.