Studie: Kleinkinder werden von zu viel TV dick und unsportlcih


Kinder die schon im Kleinkindalter viel Fernsehen schauen, neigen später schneller zu Übergewicht. Auch Kinder dessen Väter lange arbeiten, haben im späteren Leben mit zusätzlichen Pfunden zu kämpfen.

Eigentlich benötigt es keiner Studie, um zu wissen, dass Kinder die viel vor dem Fernseher sitzen später dick werden. Dennoch haben Wissenschaftler aus Kanada nun eine Studie zu diesem Thema veröffentlicht. Den Wissenschaftlern zufolge wirkt sich jede Stunde vor dem TV auf den Körperumfang und die Sportlichkeit der Kinder aus.

7,6mm mehr Bauchumfang

Wie die Forscher von der Universität in Montreal im Rahmen der Studie berichten, wirkt sich bereits jede Stunde vor dem Fernseher auf das Körpergewicht des Kindes aus. In der Studie befragten die Wissenschaftler die Eltern von mehr als 1300 Kindern im Alter von ungefähr 2,5 Jahren, wie viel Zeit sie vor dem Fernseher verbringen würden.

Zu einem späteren Zeitpunkt wurde der Hüftumfang der Kinder gemessen und wie gut sie aus dem Stand springen konnten. Dabei fanden die Forscher heraus, dass Kinder die mehr vor dem Fernseher sitzen auch weniger Muskelmasse hatten. Nach aktuellen Angaben haben Kinder mit 4,5 Jahren und 18 Stunden Fernsehkonsum pro Woche einen durchschnittlich 7,6mm größeren Bauchumfang, als ein Kind mit wenig oder gar keinem Fernsehkonsum.

18 Stunden TV pro Woche

Zwar mag der Wert relativ gering erscheinen, so die Wissenschaftler in ihrem Bericht, der in dem Fachjournal International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity veröffentlicht wurde, allerdings summieren sich die Zentimeter im Laufe des Lebens. Hoher Fernsehkonsum von Kindern verdrängen nicht nur aktive Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, sondern liefert den Kindern auch ein falsches Bild der Ernährung.

Etwa 15 Prozent der Kinder verbrachten mindestens 18 Stunden pro Woche vor dem Fernseher. Zu Beginn der Studie, in einem Alter von 2,5 Jahren, sahen viele Kinder bereits knapp neun Stunden fern. Ebenfalls wurde in die Studie der BMI- Wert der Mutter das Einkommen und der Schulabschluss miteinbezogen.

Unter drei Jahren sollte der Fernseher tabu sein

In den USA wird den Eltern von Kindern im Alter von zwei Jahren empfohlen, ihre Sprösslinge nicht länger als zwei Stunden fern schauen zu lassen. In Deutschland wird den Eltern empfohlen, Kinder unter drei Jahren gar kein TV schauen zu lassen. Ab einem Alter von vier Jahren sollten sie höchstens eine halbe Stunde fernsehen, aber in Beisein eines Erwachsenen.

Aber auch der Job der Eltern beeinflusst das Gewicht der Kinder, so Wissenschaftler aus Australien. Besonders wenn der Vater lange bzw. nachts und an Wochenenden arbeitet, neigen diese Kinder schneller zu Übergewicht, wie es in dem Fachmagazin „Journal of Obersity“ heißt. Die Wissenschaftler vermuten dahinter einen Zusammenhang zwischen Arbeitszeiten und den Ernährungsgewohnheiten der Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.