Studie: Alkohol im Alter macht dumm


Alkohol im Alter kann schwerwiegende Folgen haben. Nach aktuellen Forschungsergebnissen kann dies zum gravierenden Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit führen.

Für viele Menschen gehört zu einem gemütlichen Beisammensein auch oft der Alkohol dazu. Doch dieser kann mit zunehmendem Alter immer gefährlicher werden für das menschliche Gehirn. Das hat nun auch eine aktuelle US- amerikanische Studie bestätigt.

Alkohol macht dumm

Demnach trifft der Spruch im Alter „Alkohol macht dumm“ genau ins Schwarze. Daher hat im Alter auch schon gelegentlicher Alkoholkonsum verheerende Folgen, wie die Wissenschaftler in ihrem Bericht betonen.

Dies ist das aktuelle Statement der jetzt veröffentlichten Health and Retirement Studie einer landesweiten Längsschnittuntersuchung der erwachsenen US- amerikanischen Bürger mit einem Alter von mindestens 50 Jahren.

60 Prozent höheres Risiko

Hierbei reichen schon vier Gläser Alkohol an einem Tag pro Monat, um das Risiko für den Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit um gut 62 Prozent ansteigen zu lassen, wie die US- amerikanischen Wissenschaftler weiter betonten.

Trinken ältere Menschen zwei Mal pro Monat mehr als vier Gläser Alkohol an einem Tag, steigt das Risiko sogar um 150 Prozent. Wer bis ins hohe Alter geistig fit bleiben will, sollte demnach auf alkoholfreie Getränke umsteigen, wie die Forscher zum Abschluss empfahlen.

Ein Kommentar
  1. mes75@gmx.de'

    Alkohol im Alter ja oder nein?

    3. August 2012 at 13:40

    bischen schwierig ist das alles ja schon! also rotwein (zumindest bischen) ist gut? gerade wenn man älter ist… und nun heißt es wieder es macht dumm…. ich denke (und deswegen hab ich die webadresse oben eingetragen: kenn-dein-limit.de): die menge macht’s! so wie bei vielen dingen im leben. und gerade beim alkohol sollte man echt aufpassen. ein feierabendbier oder ein glas wein am abend sollte man sich nicht vergällen lassen. aber übertreiben darf man halt nicht! seine grenzen kennen – immer gut!

    Markus

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.