Schwangerschaft: Keine Verhütung direkt nach der Periode erforderlich?


Ist es überhaupt möglich, dass eine Frau in den Tagen nach dem sie ihre Periode bekommen hat schwanger wird? Ist es nötig in diesem Zeitraum zu verhüten?

Es gibt viele Verhütungsmethoden. Ob Pille, Kondom oder natürliche Varianten. Jedoch existiert der Mythos Frauen könnten in den Tagen nach der Periode nicht schwanger werden und daher sei es nicht nötig eine der vielen Verhütungsmittel zu benutzen. Aber stimmt das?

Die gängigsten Verhütungsmethoden 

Eine Studie der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die vor einigen Jahren veröffentlicht wurde, ergab, dass rund 53 Prozent der sexuell aktiven Erwachsenen die Pille zur Verhütung nutzen. Ungefähr 37 Prozent setzen auf das Kondom. Weil die Einnahme von Medikamenten auch unangenehme Nebenwirkungen haben kann, greifen Frauen oft lieber auf natürliche Verhütungsmethoden zurück. Nachweislich gibt es verschiedene hormonfreie Alternativen zur Pille, deren Wirksamkeit belegt ist und zudem weniger belastend für die Gesundheit sind.

Direkt nach der Periode schwanger werden?

Jedoch sind nicht alle Praktiken vertrauenswürdig. So auch die Theorie Frauen würden direkt nach der Periode nicht schwanger werden können weshalb man in den Tagen nach der Menstruation bedenkenlos ungeschützten Geschlechtsverkehr praktizieren könne. Die Behauptung ist nicht ganz abwegig jedoch schützt sie nicht mit hunderprozentiger Sicherheit, wie Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte (BVF) in einer Mitteilung der Nachrichtenagentur „dpa“ aufklärt.

Ei reift manchmal länger 

Eine Schwangerschaft ist grundsätzlich möglich, wenn eine Frau vor oder vor allem kurz nach dem Eisprung Sex hat. „Das passiert meist 10 bis 14 Tage nach dem Beginn der letzten Menstruation“, erläutert Albring. Medizinern zufolge passiert es aber nur selten, dass der Eisprung sehr viel früher, etwa kurz nach der Periode, ausgelöst wird. „Ebenso ist es auch möglich, dass sich das Ei viel länger Zeit lässt zum Reifen.“ Wenn Frauen also nicht schwanger werden wollen, sollten sie besser auch kurz nach ihrer Periode verhüten.

Schwangerschaft im hohen Alter

Auch im hohen Alter ist eine Schwangerschaft noch möglich. Auch wenn Frauen denken die sogenannte Menopause habe bereits eingesetzt. Nach der letzten Menstruation kann es noch zu einem Eisprung kommen und dadurch auch zu einer ungewollten Schwangerschaft im hohen Alter.
Laut Ärzten sollten Frauen zwischen 45 und 50 Jahren auch noch nach ihrer letzten Menstruation, etwa ein Jahr lang, verhüten, wenn sie sich sicher sein wollen nicht schwanger zu werden.

Mehr zum Thema Schwangerschaft:
Vegane Ernährung: Vitamin-B12-Mangel Gefahr für Schwangere
Weniger trinken gegen Wassereinlagerungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.