Neuseeland: Surfer schlägt Hai mit Faustschlag in die Flucht


Vor der Küste Neuseelands kam es wieder zu einem Haiangriff. Allerdings konnte der Hai mit einer beherzten Aktion vertrieben werden. Erst im Januar war ein Arzt beim Fischen von einem Hai angegriffen worden.

Haie sind in manchen Gegenden dieser Welt für Surfer eine nicht zu unterschätzende Bedrohung. So kommt es in Neuseeland immer wieder zu Angriffen von Haien. Einen solchen Angriff ist jetzt ein Surfer im Alter von 28 Jahren nur knapp entkommen. Der Surfer bewies aber sehr viel Mut und konnte dadurch den Angreifer in die Fluchtschlagen.

Wie aus dem Nichts angegriffen

Genau genommen mit einem festen Faustschlag hat der Surfer das bissige Tier in die Flucht geschlagen. Mehreren Medienberichten zufolge war der 28 Jahre alte Mann am Abend des vergangenen Freitag etwa 50 Meter vor der Küste von Porpoise Bay im Süden des Landes von dem Hai angegriffen worden.

Der 28 Jährige saß auf seinem Surfbrett und wurde wie aus dem Nichts von dem Raubtier angegriffen, schilderte ein Zeuge das schreckliche Ereignis. Der Raubfisch hatte dem Surfer drei Bisswunden am Bein zugefügt. Als der Surfer dem Hai dann mit seiner Faust ins Gesicht schlug, ließ der Hai von seinem Opfer ab.

Opfer musste 40 Minuten auf Rettung warten

Im Anschluss konnte sie der schwer verletzte Mann noch aus eigener Kraft ans Ufer retten. Dort musste er allerdings 40 Minuten auf seine Rettung waren, wie es in den örtlichen Medienberichten weiter heißt. Der 28 Jährige war auch weiterhin bei Bewusstsein und habe geredet, erklärte der Zeuge weiter, der ebenfalls surft.

Er hatte zwar starke Schmerzen, konnte damit aber gut umgehen, so der Zeuge. Erst im Januar war ein Arzt aus Neuseeland beim Fischen von einem Hai angegriffen wurden. Dieser konnte den Raubfisch mit einem Messer abwehren. An Land nähte der Arzt sich seine Wunde dann selbst und begab sich in den nächsten Pub, um sein Abenteuer mit einem Bier zu begießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.