Leichenfund Hannover Linden-Nord: Mitarbeiter einer Reinigungsfirma finden Frauenleiche in Karton


In Hannover- Linden Nord wurde heute eine weibliche Leiche in einem Karton gefunden. Mitarbeiter einer Reinigungsfirma hatten den Leichnam gefunden und die Polizei alarmiert. Vor gut zwei Jahren wurde in dieser Gegend bereits eine Leiche gefunden. Der Täter konnte damals nicht ermittelt werden.

Zwei Mitarbeiter einer Reinigungsfirma im Alter von 57 und 71 Jahren machten in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover einen grausamen Fund. Sie entdeckten eine Frauenleiche in einem Karton. In der Zwischenzeit hat die Mordkommission die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Die Beamten der Polizei gehen auch davon aus, dass die Frau einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

Obduktion soll Identität klären

Die weibliche Leiche wurde in einem Park gefunden, dieser soll wiederrum unweit einer Grundschule liegen. Unmittelbar nach dem Leichenfund sicherten mehrere Polizisten die Spuren. In den kommenden Stunden und Tagen sollen auch Anwohner des Parks zur Identität der Frau befragt werden. Wie ein Sprecher der Polizei weiter erklärte, war der Karton länglich und groß genug um darin eine Leiche verstauen zu können.

Die Mitarbeiter der Hannoveraner Reinigungsfirma hatten den Karton in einem Gebüsch gefunden und herausgezogen. Wie der Sprecher weiter betonte, lag die Leiche unter Umständen noch nicht lange in dem Gebüsch. Eine Obduktion soll nun klären, wir die Frau zu Tode kam. Außerdem soll anhand der Obduktion die Identität der Frau geklärt werden.

Polizei erst am Anfang der Ermittlungen

Die Mitarbeiter der Reinigungsfirma hatten den Karton bemerkt, als sie die Mülleimer im Park ausleerten, wie ein Polizeisprecher erklärte. Zur Identität und zum Hintergrund der Tat konnte der Sprecher allerdings nichts sagen, machte aber darauf aufmerksam, dass die Polizei erst am Anfang der Ermittlung steht. Personen die in der Nähe des Fundortes verdächtige Personen gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0511 109-5555 in Verbindung zusetzen.

Dies ist nicht der erste Leichenfund in dieser Gegend. Vor ungefähr zwei wurde in der Nähe des heutigen Fundortes bereits eine Frauenleiche gefunden. Passanten hatten im Januar des Jahres 2010 blaue Müllsäcke an der Legionsbrücke gesehen, in den sich die Körperteile einer 24 Jahre alten Frau befanden. Im Anschluss wurde ein Gentest bei mehreren tausend Männern aus der näheren Umgebung gemacht, allerdings ohne Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.