Im Alter können Bakterien im Mund krank machen


Gerade Senioren müssen großen Wert auf Zahnpflege legen, weil Bakterien im Mund wegen der geschwächten Immunabwehr Krankheiten verursachen können. So können Bakterien zum Beispiel zu Diabetes oder Herz- Kreislauferkrankungen führen.

Man unterscheidet in unserem Leben zwischen Bakterien die einen Nutzen für die Gesundheit haben und Bakterien die für den Menschen gefährlich werden können. Bakterien die gefährlich werden können sind zum Beispiel im Mund zu finden. Daher ist Zahnpflege besonders wichtig. Gerade im Alter können diese Bakterien krank machen.

Abwehrkräfte lassen immer mehr nach

So erhöht jede Bakterienvermehrung im Mundraum das Risiko für eine Erkrankung im Organismus, wie Experten der Bundeszahnärztekammer betonen. Gerade im Alter können die Bakterien im Mundraum gefährlich werden, weil dann die Abwehrkräfte des Menschen immer mehr nachlassen, geben die Experten zu bedenken.

Durch Paradentose zum Beispiel steigt auch das Risiko an Diabetes zu erkranken. Zudem konnte in einigen Studien nachgewiesen werden, dass Bakterien im Mundraum zu Herz- Kreislauferkrankungen führen können. Daher sollten ältere Menschen mindestens alle sechs Monate einen Zahnarzt aufsuchen und eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung in Betracht ziehen, so die Experten.

Auch Zahnersatz zwei Mal täglich reinigen

Außerdem sollten Senioren mindestens zwei Mal am Tag ihre Zähne mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen. Da auch die motorischen Fähigkeiten im Alter immer mehr nachlassen, gibt es für die Zahnpflege spezielle Hilfsmittel, wie zum Beispiel Zahnbürsten mit extradickem Griff oder elektrische Zahnbürsten.

Auch sollten mindestens einmal am Tag die Zahnzwischenräume mit speziellen Bürsten gereinigt werden. Da im Alter die Zahnzwischenräume größer werden, eignet sich in diesem Fall Zahnseide nicht so gut. Im Zweifelsfall sollte man sich von seinem behandelnden Zahnarzt beraten lassen, empfehlen die Mediziner. Aber auch Zahnersatz muss zwei Mal am Tag gereinigt werden, dafür reicht allerdings klares Wasser oder Flüssigseife aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.