Grippeimpfstoff 2012: Zwei Impfstoffe wegen Verunreinigungen vom Markt genommen


Erst zu wenig Grippe- Impfstoffe und nun sollen auch noch zwei verunreinigt sein. Deshalb wurden einige Chargen von zwei Grippe- Impfstoffen vom Markt genommen. Allerdings kritisieren Experten, warum nicht der komplette Verkauf der beiden Grippe- Impfstoffe gestoppt wurde.

Erst kürzlich hatten wir berichtet, dass es im Nordwesten zu Engpässen beim Grippeimpfstoff kommen könnte. Nun gibt es eine neue schlechte Nachricht zum Grippeimpfstoff 2012. Laut aktuellen Angaben soll die Grippe- Impfstoffe Begripal und Fluad des Herstellers Novartis womöglich verunreinigt sein.

Auch Italien und Schweiz stoppt Verkauf

Aus diesem Grund werden die beiden Grippe- Impfstoffe aus dem Verkehr gezogen. In den Impfseren sind weiße Partikel von Ausflockungen beobachtet worden. Zu Sicherheit der Patienten wurden deshalb

Zwei Grippe- Impfstoffe weisen Verunreinigungen auf.

diese Grippe- Impfstoffe vom Markt genommen. Schon am Mittwoch dieser Woche hatte auch Italien die beiden Grippe- Impfstoffe vom Markt genommen.

Auch in der Schweiz wurde der Verkauf der beiden Seren vorerst gestoppt. Bis jetzt gibt es allerdings noch keine Meldungen über schwere Unverträglichkeitsreaktionen. Nach aktuellen Informationen können aber allergische Reaktionen auftreten, die in Einzelfällen auch lebensbedrohlich sein können.

Hersteller verteidigt seine Produkte

Der Hersteller hatte sein Produkte am Morgen noch verteidigt und erklärte, dass er weiter Vertrauen in die Sicherheit seiner Produkte hätte. Das Impfstoffe Ausflockungen aufweisen, kann passieren, aber das davon ganze Chargen betroffen sind, ist schon ungewöhnlich, so Wolfgang Becker – Brüser vom unabhängigen Informationsdienst „Arznei- Telegramm“ in einem Interview mit der Zeitung „Welt“.

Unverständnis zeigte er allerdings, dass in Deutschland nur fünf Chargen aus dem Verkehr gezogen wurden und nicht wie in Italien sämtliche Produkte. Solange der Grund für die Verunreinigungen nicht geklärt ist, sollten lieber alle Chargen aus dem Verkehr gezogen werden, so Becker- Brüser weiter. Immerhin gibt es andere Grippe- Impfstoffe die unbedenklich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.