In Frankreich ist bald ein E- Joint erhältlich


In unserem Nachbarland Frankreich soll bald eine Elektronische Zigarette mit Cannabis auf den Markt kommen. Der Regierung geht das zu weit und will dieses Vorhaben verbieten. Laut des Erfinders ist der elektronische Joint auf jeden Fall legal.

In Frankreich soll in den kommenden Monaten eine neue elektronische Zigarette mit Cannabis auf den Markt kommen – doch das will die Regierung verbieten. Die zuständige Gesundheitsministerin Marisol Touraine kündigte in einem Interview an, sie werde vor Gericht ziehen, um die Cannabis-E-Zigaretten verbieten zu lassen.

Anstiftung zum Konsum von Cannabis

„Ich bin dagegen, dass ein solches Produkt in Frankreich vermarktet werden darf“, erklärte die Ministerin in einer Stellungnahme. Zur Begründung führte die Politikerin im Sender RTL an, dies sei eine Anstiftung zum Konsum der Droge Cannabis.

Die Firma Kanavape hatte in der französischen Hauptstadt Paris ihre neue E-Zigarette mit Cannabis-Auszügen vorgestellt, die ab Januar dieses Jahres erhältlich sein soll. Die Elektronischen Zigaretten seien „100 Prozent legal“, „entspannend“ und hätten eine „Anti-Stress“-Wirkung. Das Produkt sieht aus wie eine herkömmliche E-Zigarette mit einer Flüssigkeit, die genau fünf Prozent CBD enthält, ein Extrakt aus Nutz-Hanf, dessen Anbau in dem Land Frankreich zulässig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.