Frankfurt Hauptbahnhof: Nackter Mann hielt Polizei in Atem


Ein 21 Jahre alter nackter Mann hielt die Polizei auf dem Frankfurter Hauptbahnhof am Montag in Atem. Spätere Ermittlungen ergaben, dass der Mann sich derzeit in psychiatrischer Behandlung befindet und schon seit Freitag vermisst wurde.

Eine unbekleidete männliche Person hat in der Nacht zum Montag der laufenden Woche Mitarbeiter der Deutschen Bahn und örtlichen Polizei am Hauptbahnhof der hessischen Stadt Frankfurt in Atem gehalten.

Streife griff den nackten Mann auf

Der 21 Jahre alte Mann aus der Ortschaft Wiesloch (Baden- Württemberg) sei nackt durch den Hauptbahnhof gelaufen, wie die zuständige Bundespolizei am heutigen Nachmittag erklärte. Eine Streife

Nackter Mann sorgte auf dem Frankfurter Hauptbahnhof für Aufregung.

griff den jungen Mann auf und brachte ihn auf direktem Wege auf die Wache.

Ermittlungen ergaben im Anschluss, dass der 21 Jahre alte Mann in einer betreuten Wohneinrichtung in der Ortschaft Wiesloch lebt und sich aktuell in psychiatrischer Behandlung befindet.

Mann konnte sich an nichts erinnern

Wie er in die Stadt Frankfurt gekommen sei, sei bis zum jetzigen Augenblick noch unklar, erklärte eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage. Gegenüber den Polizisten konnte der Mann keine Angaben machen. Sein Betreuer habe aber den Beamten erklärt, ihn seit Freitag der vergangenen Woche schon nicht mehr in seiner Wohnung angetroffen zu haben.

Da der 21 Jährige sich nicht an den Verbleib seiner Kleidung erinnert habe, sei der Mann von der Bahnhofsmission neu ausgestattet worden. Danach begab sich der 21 Jährige den aktuellen Angaben zufolge aus freien Stücken in die Psychiatrie der Stadt Oberursel, von dort wurde er wenig später zurück in die Ortschaft Wiesloch gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.