Erkältungszeit: Deutsche husten meistens verkehrt


High temperatureBei Reizhusten hilft den Wissenschaftler zufolge zärtliches Husten und die richtige Atemtechnik. Zudem können warme Getränke hier echte Wunder bewirken. Beim verschleimten Husten kann der Partner schnell Abhilfe schaffen

Langsam aber sicher erreicht die Erkältungswelle auch Deutschland. Die Grippehochzeit wird zwar erst Ende des Jahres beginnen, dennoch trifft man schon heute immer öfter auf hustende Menschen. Medizinern zufolge husten fast alle Betroffenen falsch. Die Mediziner unterscheiden dabei aber zwei Hustenformen.

Zum einen produktiven und zum anderen den unproduktiven Husten. Der unproduktive ist der Reizhusten. Beim produktiven Husten hingegen löst sich der Schleim, daher sollten Betroffene in diesem Fall keinen Hustendämpfer verwenden. Stattdessen sollten sie ihren Partner bitten sie abzuklopfen, ungefähr vier bis fünf Mal von unten nach oben, jeweils einmal auf jede Seite, dadurch lockert sich der Schleim im Brustkorb.

Zärtliches husten reicht nicht aus

Beim trockenen Husten empfehlen Wissenschaftler allerdings das zärtliche Husten. Dabei hustet der Betroffene in eine Faust und plustert dabei die Wangen auf. Dadurch bildet sich einen kleine Luftbarriere bis zu den Bronchien. Dadurch prallen die Bronchien nicht so stark aufeinander. Dieser Husten entsteht meistens durch einen Infekt.

Dabei fallen Viren die Schleimhäute an und werden abgewehrt. Dadurch entstehen kleine Risse in der Schleimhaut. Diese kleinen Wunden sorgen dann dafür, dass bei jedem kleinen kalten Windstoß der Hustenreiz ausgelöst wird. Doch zärtliches Husten reicht bei dieser Art des Hustens meistens nicht aus.

Richtiges atmen wichtig

Außerdem sollten die Betroffenen heiße Getränke zu sich nehmen, denn Luft- und Speiseröhre verlaufen nebeneinander, dadurch kann die Wärme gut weitergegeben werden. Durch eine Salzwasserlösung sollten die Schleimhäute auch feucht gehalten werden. Hierzu mischt man einen Teelöffel Salz in einen Liter Wasser. Die Lösung sollte inhaliert oder gegurgelt werden.

Reizhusten wird oft auch durch die falsche Atmung hervorgerufen. So atmen die meisten Betroffenen schnell und oberflächlich, dabei sollten sie lieber langsam und tief atmen, dies kann schon genügen um den Reizhusten wieder zu beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.