Abschaffung Praxisgebühr: Chef der TK dafür – Merkel dagegen


Nun fordert mit Jens Baas erstmals ein Chef einer Krankenkasse die Abschaffung der Praxisgebühr. Das erklärte der Chef der Techniker Krankenkasse in einem Interview mit einer großen Sonntagszeitung. Die Bundeskanzlerin will hingegen weiter an der umstrittenen Praxisgebühr festhalten.

Schon länger wir in der Politik über die das Für und Wieder der Praxisgebühr gestritten Nun fordert auch der erste Chef einer gesetzlichen Krankenkasse die Abschaffung der Praxisgebühr. Der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, erklärte in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“, dass die Praxisgebühr keinen Nutzen für Kranke wie auch Ärzte hätte.

Praxisgebühr hat Ziel verfehlt

Der Chef der Techniker Krankenkasse ist für die Abschaffung der Praxisgebühr!

Es gebe keinen Grund den Kranken sinnlos in die Tasche zu greifen, so der Chef der Krankenkasse in dem Interview weiter. Des Weiteren hat die Praxisgebühr ihr Ziel verfehlt, weil sie keine unnötigen Arztbesuche vermeide und keine Patientenströme steuere. Zwar nehmen die Krankenkassen pro Jahr mehr als zwei Milliarden durch die Praxisgebühr ein, doch der Chef der Techniker Krankenkasse hält diese Einnahmen für verzichtbar.

Durch einen Wegfall der Praxisgebühr werden nicht nur die Patienten entlastet, sondern auch die Mediziner, weil die zusätzliche Bürokratie wegfiele, die die Praxisgebühr verursache. Nach aktuellen Berechnungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung entstehen den Praxen allein durch die Praxisgebühr jährliche Bürokratiekosten in Höhe von 360 Millionen Euro.

Knapp 80 Prozent für Abschaffung der Praxisgebühr

Auch die Bevölkerung ist laut einer aktuellen Umfrage für die Abschaffung der Praxisgebühr. Laut einer Emnid- Umfrage befürworten 77 Prozent der 503 Befragten eine Abschaffung der Praxisgebühr, nur 20 Prozent wollen die Praxisgebühr behalten. Zu den Befürwortern der Praxisgebühr zählt zum Beispiel die Union.

Auch die Bundeskanzlerin, Angela Merkel, will weiterhin an der Praxisgebühr festhalten, dass ließ sie über den Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilen. Dem entgegenstehen die SPD, Linke und Bundesärztekammer. Sie fordern schon länger die Abschaffung der Praxisgebühr. Auch der Bundesgesundheitsminister, Daniel Bahr, forderte nochmal die Abschaffung der Praxisgebühr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.