Reiseapotheke und 4 weitere Tipps für einen gelungenen Urlaub


Die Zeit für den Urlaub ist da! Ob Strand, Stadt oder See: im Sommer gehört eine gewisse Grundausstattung zu jedem Reisekoffer.

1. Die Reiseapotheke

Viel zu oft wird die Reiseapotheke vernachlässigt. Natürlich will niemand während des Urlaubes krank werden. Aber Krankheiten respektieren nicht die Wünsche der Kranken. Statt verzweifelt am fremden Ort nach einer Apotheke zu suchen um gewöhnliche Medikamente zu kaufen, lohnt es sich eher die Medikamente die zu Hause liegen mit auf die Reise zu nehmen. Allerdings ist zu beachten: Medikamente sollten keinen hohen Temperaturen ausgesetzt werden!

In fast jedem Haushalt liegt irgendwo die Hausapotheke, in der alle möglichen Tabletten und Medikamente zu finden sind. Diese werden oft vernachlässigt und vergessen. Im Urlaub muss im Notfall eine ganze Packung Tabletten gekauft werden, obwohl zu Hause viel zu viele dieser Tabletten rumliegen. Eine Reiseapotheke mit den Standard-Medikamenten ist daher eine gute Lösung, nicht unnötigerweise Medikamente doppelt zu kaufen.

2. Versicherung nicht vergessen

Hilft die Reiseapotheke nicht, so kann auch während des Urlaubs ein Arztbesuch notwendig sein. Im Ausland kann ein banaler Besuch beim Arzt jedoch sehr schnell sehr teuer werden. Vergewissern Sie sich daher, dass die Versicherung auch derartige Kosten übernimmt. Je nach Art des Urlaubs können auch bestimmte Versicherungen sinnvoll sein. Beinhaltet das Ferienprogramm etwa risikoreiche Sportarten wie Bergsteigen, könnte eine derartige Versicherung sinnvoll sein.

3. Sonne ohne Sonnenbrand

Im Sommer hat die Sonne zu scheinen. Zwar ist das nicht immer der Fall. Allerdings erwischen Urlauber in der Regel immer ein paar schöne Sonnentage. Selbst wenn es bewölkt ist, sind die Effekte der Sonne auf der Haut trotzdem zu spüren. Auch bei bewölktem Himmel kann es zu Sonnenbrände kommen. Wichtig für den Sommerurlaub ist daher, die Sonnencreme nicht zu vergessen und auch richtig aufzutragen.

4. Wasser trinken!

Eine weitere Volksweisheit, dessen Wichtigkeit sich jedes Jahr wieder bestätigen lässt, ist die Empfehlung ständig Wasser zu trinken. Aufgrund der (hoffentlich) hohen Temperaturen gerät man schnell ins Schwitzen und verliert daher mehr Wasser als im Winter. Deswegen sollte der Körper immer wieder hydratisiert werden. Die beste Methode ist weiterhin, viel Wasser zu trinken.

5. Perfekt gekleidet

Der Leser mag bei diesem Punkt leicht schmunzeln. Die passende Kleidung zu tragen ist aber im Urlaub sehr wichtig. In der Stadt müssen die Klamotten an dem Tagesprogramm und an den Temperaturen angepasst werden. Alle Sehenswürdigkeiten in hohen Schuhen und Shorts zu besichtigen ist bei kalten Regenfälle nicht unbedingt angenehm. Wandern oder Bergsteigen erfordert die passende Funktionskleidung. Auch ein simpler Strandtag ist wesentlich angenehmer, wenn am Ende des Tages eine enge Jeans nicht über die eingecremten, salzigen und verschwitzten Beinen gezogen werden muss.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.