22 Sonnencremes von Stiftung Warentest untersucht


Stiftung Warentest hat pünktlich zum Sommeranfang 20 Sonnencremes getestet. Viele Sonnenschutzmittel schnitten dabei mit einem gut oder sehr gut ab, aber einige Produkte erhielten auch ein „mangelhaft“.

Im Volksmund wird ja gerne der Spruch benutzt wer billig kauft, kauft zweimal. Doch dies muss nicht für alle Bereiche des Lebens gelten. Ganz besonders wenn es sich um Sonnencremes handelt. Den Beweis trat nun die Stiftung Warentest an und untersuchte 20 Sonnencremes ab Lichtschutzfaktor 30. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift „test“ veröffentlicht.

Die Wissenschaftler kamen dabei zu dem Urteil: Sonnencremes vom Discountern und Drogerieketten kosten nicht viel und versprechen trotzdem ausreichend Schutz. Dem Bericht zufolge schnitten die günstigsten Sonnencremes teilweise besser ab als die Markenprodukte. Von 20 getesteten Produkten erhielten 14 Sonnenschutzmittel die Testnote „gut“.

Preis bis zu 2,50 Pro 100 Milliliter

Der Preis für die Sonnencremes lag zwischen 1,20 -2,50 Euro pro 100 Milliliter. Gerade mal zwei der getesteten Produkte erhielten von den Testern die Note „mangelhaft“. Untersucht wurde, ob der UVA- Schutz und der Lichtschutzfaktor eingehalten wird und ob der Haut auch genügend Feuchtigkeit zugeführt wird. Des Weiteren wurde auch getestet, wie die Cremes deklariert sind und wie sich anwenden lassen.

Eine der besten Sonnencremes war „Sun Dance Sonnenmilch 20 Mittel“ von der Drogeriekette dm. Ihr Preis lag bei 1,95 Euro pro 200 Milliliter. Das Produkt „Lait Solaire, LSF 15“ von Biotherm erhielt dagegen nur ein „ungenügend“ und war mit 19,95 Euro eins der teuersten Produkte im Feld. Neben Allergie auslösenden Duftstoffen enthält diese Sonnencreme auch bedenkliche UV- Filter.

Sante Soleil Sun wurde Testsieger

Außerdem wurden auch vier Naturkosmetikprodukte getestet, die alle samt sehr gute Noten erhielten. Testsieger im aktuellen Test von Stiftung Warentest wurde „Sante Soleil Sun“.

Auch bei den Duftstoffen vielen viele Sonnencremes durch. So enthielt zum Beispiel „Nivea Sun Pflegende Sonnenmilch 20 Mittel“ von Beiersdorf bedenklich Duftstoffe, die in Verdacht stehen Allergien auszulösen. Auch dieses Sonnenschutzmittel erhielt nur ein „mangelhaft“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.