Vogelgrippe- Virus H7N9 jetzt auch in Peking nachgewiesen


Der Vogelgrippe- Virus H7N9 breitet sich offensichtlich immer weiter in China aus. Nun wurde auch die erste Infektion in der Hauptstadt Peking registriert. In einer ostchinesischen Provinz wurden seit Beginn dieses Jahres bereits 40 Neuinfektionen registriert. Auch machen sich Experten sorgen um das anstehende Neujahrsfest, weil das Virus sich dadurch noch schneller verbreiten könnte.

Schon des Öfteren hatten wir über den Vogelgrippe- Virus H7N9 berichtet. Vor allem in China treten immer wieder Erkrankungen mit diesem Virus auf. Und offensichtlich scheint sich das Virus immer weiter auszubreiten. Am Freitag wurde nun eine weitere Infektion in der Hauptstadt Peking gemeldet.

Doch vor allem das Gebiet Zhejiang ist betroffen, hier wurden seit Beginn dieses Jahres schon 40 Neu- Infektionen registriert. Hier wurde auch im November des vergangenen Jahres zum ersten Mal eine Infektion von Mensch zu Mensch übertragen. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Geflügel der Hauptüberträger des Virus ist.

Hinweise auf dauerhafte Übertragung von mensch zu Mensch

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte, das es eindeutige Hinweise gebe, dass es zu einer dauerhaften Übertragung von Mensch zu Mensch kommen könnte. Aus diesem Grund haben viele chinesische Städte und Gemeinden in der Zwischenzeit den Handel mit dem Geflügel verboten.

Auch die chinesische Millionenstadt Hangzhou überprüfte in der vergangenen Woche mehrere Geflügelmärkte und erlegte den örtlichen Zoos strenge Regeln für die Vögel auf, zudem wurde ein Verbot ausgesprochen, Brieftauben fliegen zu lassen. Chinesische Vogelgrippe- Experten lobten die Schritte der Millionenmetropole.

Virus verändert sich

Zudem haben Wissenschaftler auch schon Veränderungen an dem Virus festgestellt. So konnten schon Variationen des Virus festgestellt werden, die sich leichter an ihre Umgebung anpassen können, dadurch wird auch die Übertragung von Mensch zu Mensch erhöht und außerdem erschwert es die Behandlung der Patienten.

Diese Nachrichten kommen nicht gerade günstig, denn in China steht in den kommenden Wochen das beliebte Neujahrsfest an. Das Fest zählt zu den wichtigsten Feiertagen des Jahres. Millionen Chinesen reisen dann durch das Land und Geflügel steht dann ganz weit oben auf dem Speiseplan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.