Seltene Krankheiten: Bahr stellt neuen Aktionsplan vor


In Der EU gibt es bis zu 36 Millionen Menschen mit seltenen Krankheiten. In Deutschland leben an die vier Millionen Menschen mit diesen Krankheiten. Aus diesem Grund hat der Bundesgesundheitsminister einen neuen Aktionsplan vorgestellt, um gerade diesen Menschen gezielt zu helfen.

Schätzungsweise vier Millionen Deutsche leiden unter seltenen Krankheiten. Aus diesem Grund stellte jetzt der Bundesgesundheitsminister, Daniel Bahr, einen neuen Aktionsplan vor, um diesen Menschen gezielt zu helfen. Insgesamt beinhaltet dieser Aktionsplan 52 unterschiedliche Maßnahmen.

Bessere Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten

Ziel dieses Aktionsplans ist es in erster Linie eine bessere Kommunikation zwischen Patienten und Medizinern herzustellen. So sollen schneller entsprechende Diagnosen gestellt werden. Des Weiteren sollen Kompetenzen gebündelt werden und Versorgungsstrukturen ausgebaut werden. Aber auch die Forschung soll in diesem Bereich unterstützt werden.

Weil diese Krankheiten äußerst selten sind, müssen wir die vorhandenen Kompetenzen ausbauen und in Zentren zu Netzwerken bündeln, so der Bundesgesundheitsminister in einer aktuellen Stellungnahme am Mittwoch der laufenden Woche. Dadurch wird sichergestellt, dass Patienten schneller eine Diagnose und eine entsprechende Versorgung erhalten, so Bahr weiter.

27 Millionen Euro an Forschungsgeldern bis 2018

Besonders Menschen mit seltenen Krankheiten haben oft eine Odyssee durch das komplette Gesundheitssystem hinter sich, betont der Minister. Aber auch die Forschung muss unterstützt werden. Aus diesem Grund stellt das Bundesforschungsministerium für nationale und europäische Studien in diesem Bereich Gelder in Höhe von 27 Millionen Euro bis zum Jahr 2018 bereit.

Wissenschaftler haben bis heute bereits mehr als 70 krankheitsverursachende Gene identifiziert und somit die Voraussetzung für bessere Diagnosen und neue Therapieansätze geschaffen. Aber dennoch ist das Wissen über viele seltene Krankheiten noch unvollständig.

17.000 seltene Krankheiten bekannt

Als seltene Krankheit bezeichnet man eine Krankheit, die so selten auftritt, dass sie in einer Praxis eines Allgemeinmediziners in der Regel höchstens einmal im Jahr vorkommt. Seltene Krankheiten sind nicht selten lebensbedrohliche oder chronisch eingeschränkte Krankheiten, die einer speziellen Behandlung bedürfen.

Derzeitig gibt es etwa 17.000 genetisch bedingte seltene Krankheiten. In Deutschland schwankt ihre Zahl zwischen 5000 und 8000. In der Europäischen Union leben bis zu 36 Millionen Menschen mit seltenen Krankheiten, in Deutschland sind es etwa 4 Millionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.