Coronavirus in Europa aufgetaucht


Das Coronavirus ist zum ersten Mal in Europa aufgetaucht. Französische Behörden bestätigten erstmals einen Fall in Paris. Der Erkrankte wurde bereits isoliert und liegt auf einer Intensivstation einer Pariser Klinik.

Das Coronavirus hatte bis jetzt in erster Linie sein Unwesen auf der Arabischen Halbinsel getrieben, nun scheint das Virus auch nach Europa gekommen zu sein. Die Behörden in Frankreich haben jetzt einen ersten Fall in Paris erstmals offiziell bestätigt.

Verwandter des Sars- Virus

Am Mittwoch dieser Woche bestätigten die Behörden, dass das Virus bei einem Patienten nachgewiesen wurde. Der Erkrankte wurde von den Medizinern isoliert und liege auf der Intensivstation eines Pariser Krankenhauses. Der Patient war erst kürzlich von einer Reise aus Saudi- Arabien zurückgekehrt.

Das Virus gehört zur selben Gruppe wie der Sars- Erreger, der vor gut einem Jahrzehnt 800 Menschen weltweit das Leben kostete. Das französische Ministerium betonte zudem, dass es bis jetzt der einzige und erste Fall sei. Das Coronavirus löst schwere Atemwegsinfektionen aus und war von der Gesundheitsüberwachung und dem Pasteur- Institut festgestellt wurden.

30 bestätigte Fälle

Bis zum Mittwoch der laufenden Woche waren 30 Fälle von der Weltgesundheitsorganisation WHO festgestellt wurden. Fast alle bestätigten Fälle traten auf der Arabischen Halbinsel auf. 18 von ihnen sind laut WHO an dem Erreger gestorben.

Erstmals war das Virus 2012 bei einem männlichen Patienten in Saudi- Arabien nachgewiesen wurden. Im März des vergangenen Jahres starb auch ein Patient in München an dem Virus, er stammte allerdings auch aus Saudi- Arabien.

In Feldmäusen entstanden

In der Zwischenzeit konnten auch die Wissenschaftler schon einiges über das Virus in Erfahrung bringen: Zum Beispiel das es leicht von einer Säugetierart zur anderen überspringen kann. Nach Angaben der Wissenschaftler, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Virus erstmals in Feldmäusen entstanden ist.

Außerdem zeigte sich, dass der Erreger, anders als sein gefährlicher Verwandter, das Sars- Virus, in erster Linie über Zellen in der Lunge in den menschlichen Körper eindringt. Dies bedeutet aber auch, dass des Virus weniger leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.