Auch AOK Bayern in 2015 mit Zusatzbeitrag


Es ist noch gar nicht so lange her, da schwammen die gesetzlichen Krankenkassen im Geld von mehreren Milliarden Plus war die Rede. Nun wenn zum kommenden Jahr die Beitragssenkung ansteht, sollen es 720 Millionen Minus sein. Daher kommt eine Krankenkasse nach der Nächsten mit dem Zusatzbeitrag um die Ecke, auch die AOK Bayern macht da keine Ausnahme.

Ab Januar des kommenden Jahres erhebt die gesetzliche Krankenkasse AOK in Bayern einen Zusatzbeitrag von genau 0,9 Prozent. Trotzdem soll sich für die Versicherten nichts ändern.
Für die ungefähr 4,3 Millionen Versicherten bei der größten gesetzlichen Krankenkasse im Freistaat ändert sich damit trotz der gesetzlichen Senkung des allgemeinen Beitragssatzes auf 14,6 Prozent nichts, wie die AOK in einer aktuellen Stellungnahme erklärte.

Die Versicherten der gesetzlichen Krankenkasse müssen auch im kommenden Jahr 15,5 Prozent zahlen. Wie der Bayerische Rundfunk in einem aktuellen Bericht mitteilt, wollen einige andere Krankenkassen ebenfalls 0,9 Prozent Aufschlag verlangen, manche aber nur 0,3 Prozent. Die größten Krankenkassen halten sich derweil bedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.