Studie: Auch Grundschüler leiden schon unter Stress


Viele Grundschüler haben schon psychische Probleme wegen Stress in der Schule oder wegen Streit und Ärger. Allerdings verfügen viele Grundschulkinder schon über ein ausgeprägtes Gesundheitsverständnis.

Nicht nur Erwachsene leiden in ihrem Job und in ihrem privaten Umfeld unter Stress. Auch Kinder und Jugendliche, auch Grundschüler, leiden immer öfter unter psychischen Erkrankungen. Das fand jetzt eine Kindergesundheitsstudie des Instituts für Sozialforschung PROKIDS und des Deutschen Kinderschutzbundes heraus.

Gerade für Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren stellt die Schule in erster Linie den Auslöser für Stress da. Besonders oft nannten Grundschulkinder Hausaufgaben und Tests den Auslöser für Stress. Aber auch Streitigkeiten und Ärger setzen die Kinder unter Druck. Immerhin 21 Prozent der befragten Kinder fühlten sich davon belastet.

5000 Kinder befragt

Allerdings setzen Streitigkeiten die Mädchen mehr unter Druck als die Jungen, wie es in der Studie weiter heißt. Als dritthäufigsten Grund für Stress nannten die Grundschüler Ärger mit Familie, Eltern und Geschwister. Im Rahmen der Studie wurden im Sommer des vergangenen Jahres ungefähr 5000 Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren aus elf Bundesländern befragt.

Schulstress war in allen Bundesländern gleich, allerdings in Berlin litten die Kinder besonders häufig unter Stress durch Ärger und Streit. Hier wurde Schulstress erst als dritter Faktor für Stress genannt. Der Grund hierfür ist bis jetzt noch unklar. Die Ursachen seien in dieser Studie noch nicht analysiert wurden, wie es hieß.

Techniker Krankenkasse kommt zu einem ähnlichen Ergebnis

Des Weiteren ergab die Studie auch, dass Grundschulkinder schon ein ausgeprägtes Gesundheitsverständnis haben. So erklärten etwa 90 Prozent der Kinder, dass gesunde Ernährung und Bewegung wichtig sei. Im Gegensatz dazu gaben aber auch acht Prozent der Kinder an, dass sie vor Schulbeginn kein Frühstück von ihren Eltern erhalten. Zehn Prozent gaben sogar an, dass nicht jeden Tag eine warme Mahlzeit bekommen.

Auch die Techniker Krankenkasse kommt in einer ähnlichen Studie zu diesem Ergebnis. Der Krankenkasse zufolge hat jeder zehnte Grundschüler Schlafstörungen und Angst vor Mobbing.