Lange Ärmel bei Ärztekitteln könnten Bakterien verbreiten


SAN DIEGO – Ärzte sollten ihre Ärmel vor der Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes hochkrempeln. Eine neue Studie deutet darauf hin, dass die langen Ärmel vom Kittels eines Arztes mit Viren oder anderen Krankheitserregern kontaminiert werden können, die dann auf den Patienten übertragen werden könnten.

In der Studie ließen die Forscher 34 Gesundheitspflegekräfte entweder lange oder kurzärmelige weiße Mäntel tragen, während sie eine Schaufensterpuppe untersuchten, die mit der DNA vom „Blumenkohlmosaikvirus“ verunreinigt worden war. Dieses Virus infiziert Pflanzen und ist harmlos für den Menschen, aber es wird ähnlich übertragen wie andere, schädliche Krankheitserreger, wie Clostridium difficile, ein Bakterium, das schweren Durchfall verursacht, sagte Dr. Amrita John, ein Spezialist für Infektionskrankheiten an der University Hospitals Case Medical Center in Cleveland, die die Studie leitete. John stellte die Forschung  am Freitag (6. Oktober) an einer Konferenz ( IDWeek 2017 ) für ansteckenden Krankheiten vor.

Die Mitarbeiter im Gesundheitswesen trugen Handschuhe, während sie die Schaufensterpuppe untersuchten, nahmen die Handschuhe ab, wuschen ihre Hände und zogen ein neues Paar Handschuhe an, bevor sie eine zweite, saubere (nicht kontaminierte) Schaufensterpuppe untersuchten. Nachdem die Mitarbeiter des Gesundheitswesens die Untersuchung der beiden Schaufensterpuppen abgeschlossen hatten, tupften die Forscher Ärmel, Handgelenke und Hände der Arbeiter ab und testeten die Proben auf DNA aus dem Blumenkohl-Mosaikvirus. Jeder der 34 Teilnehmer absolvierte die Prüfung zweimal (einmal mit kurzen Ärmeln und einmal mit langen Ärmeln), insgesamt 68 „Simulationen“.
Sie fanden heraus, dass die Gesundheitspflegekräfte mit langärmeligen Mänteln, in 25 Prozent der Simulationen die Handgelenke und Ärmel mit dem Virus-DNA-Marker kontaminiert waren, vergleichsweise waren keine Kontaminationen bei den Untersuchern mit kurzärmeligen Kitteln festzustellen.

Zusätzlich verunreinigten ungefähr 5 Prozent der Gesundheitspfleger, die lange Ärmel trugen die saubere Schaufensterpuppe mit der Virus DNA Markierung, während keiner der Gesundheitspfleger, die kurze Ärmel trugen die saubere Schaufensterpuppe verunreinigten.

Diese Resultate unterstützen die Empfehlung , dass das Gesundheitspflegepersonal kurze Ärmel tragen sollten, um die Gefahr für Krankheitserregerübertragung zu verringern,“ sagte John.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.