Dunkle Schokolade wirkt gut gegen Stress


Schokolade macht nicht nur dick, sie hilft auch gegen Stress. Das haben Wissenschaftler aus der Schweiz im Rahmen einer Studie herausgefunden. So soll dunkle Schokolade einen schützenden Effekt auf das Herz- Kreislauf- System haben.

Dunkle Schokolade soll offensichtlich helfen, Stress deutlich zu minimieren. Schweizer Wissenschaftler der Universitäten Bern und Zürich erklären in einer Studie, warum der hohe Kakaoanteil gegen Stress hilft.

Mit Schokolade zum stressfreien Alltag

Dunkle Schokolade muss ab heute aus einem anderen Licht betrachtet werden: Wissenschaftler der Schweizer Universitäten Bern und Zürich wollen nun im Rahmen einer Studie herausgefunden haben, dass Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil zu einem stressfreien Alltag führen kann.

Ganz besonders Herz-Kreislauf Erkrankungen und damit der häufigsten Todesursache überhaupt, könne somit durch den Verzehr von dunkler Schokoladevorgebeugt werden. Verantwortlich dafür seien bestimmte Kakaobestandteile, die Kakao-Flavonoide“, betont Petra Wirtz, Professorin für Biologische Psychologie und Gesundheitspsychologie an der Schweizer Universität Bern, in einem Bericht.

Wirksamkeit zweifelsfrei bewiesen

In einem Placebo-Test wurde deren Wirksamkeit zweifelsfrei bewiesen, heißt es auf der Homepage der Universität Bern. Die vorwiegend männlichen Testpersonen wurden dem Bericht zufolge in die fiktive Stresssituation eines Vorstellungsgesprächs versetzt.

Dort sollten die männlichen Testpersonen eine freie Rede halten, sowie Kopfrechen- Aufgaben lösen. Die Hälfte der Testpersonen erhielt vor dem Gespräch eine Tafel Schokolade mit Kakao-Flavonoiden, die anderen Probanden eine dunkel eingefärbte Placebo-Schokolade.

Ausschüttung von Stresshormonen untersucht

Während des Vorstellungsgesprächs wurde die Ausschüttung von Stresshormonen der Testpersonen genau unter die Lupe genommen. Dabei konnten die Wissenschaftler beobachten, dass diejenigen, die zuvor von der dunklen Schokolade mit Flavonoiden zusich genommen hatten, deutlich weniger Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol ausschütteten, als die Personen der anderen Testgruppe.

„Die Stressreaktivität dieser Hormone fiel dabei umso geringer aus, je höher die Flavonoid-Spiegel im Blut der Probanden waren“, betonte Wirtz in dem aktuellen Bericht weiter. Die Wissenschaftler erhoffen sich durch die neunen Ergebnisse ein besseres Verständnis der schützenden Effekte von Kakao-Flavonoiden auf das menschliche Herzkreislaufsystem zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.