Diabetes: Erhöhtes Risiko durch Weißbrot, Softdrink und Reis


insulinDiabetes mutiert immer mehr zur Volkskrankheit. Grund genug für deutsche Wissenschaftler die Ursachen der Krankheit auf Bezug von Lebensmitteln genauer zu untersuchen. So soll der Genuss von Weißbrot, verarbeiteten Fleisch und Softdrings Diabetes begünstigen. Aber auch Reis und rotes Fleisch stehen im Verdacht Diabetes auszulösen.

Immer mehr Deutsche erkranken an Diabetes. Wie eine aktuelle Studie jetzt herausgefunden hat, begünstigen einige neue Faktoren diese Krankheit. So berichten Wissenschaftler, dass der Genuss von Softdrinks, Weißbrot und verarbeiteten Fleischprodukten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Diabetes führen können.

Die Studie wurde vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam- Rehbrücke durchgeführt. Die deutschen Wissenschaftler nahmen im Rahmen der Studie das Essverhalten von 21.616 Menschen aus den Ländern Deutschland, Spanien, Dänemark, Großbritannien, Frankreich, Niederlande und Schweden unter die Lupe.

12.400 Probanden an Diabetes erkrankt

Im Anschluss wurden die ausgewählten Probanden über einen Zeitraum von 12 Jahren beobachtet. Zu Beginn der Studie lag bei keiner Testperson die Krankheit Diabetes vor, nach Abschluss der Studie waren aber 12.400 Probanden an Diabetes erkrankt.

Die Analyse der Daten zeigte dann ziemlich eindeutig, dass vor allem die Menschen an Diabetes erkrankten, die oft zuckerhaltige Softdrinks, Weißbrot und viel verarbeitetes Fleisch zu sich nehmen, als jene die darauf weitestgehend verzichten. Die Diabetes- Erkrankung ließ sich in der aktuellen Studie nur bedingt durch das Körpergewicht erklären.

Auch Reis begünstigt Diabetes

So hat zum Beispiel eine hohe Aufnahme von Getreideballaststoffen eine günstige Auswirkung auf die Insulinempfindlichkeit der Körperzellen. In vielen Ländern ist zu beobachten, dass Menschen, die viel Vollkornbrot anstatt Weißbrot zu sich nehmen, deutlich seltener an Diabetes erkranken, so die Wissenschaftler in ihrem Bericht der in dem Fachjournal „Diabetologia“ veröffentlicht wurde.

Doch auch weitere Lebensmittel sollen die Krankheit Diabetes begünstigen. Wie Wissenschaftler der Harvard Scholl of Public Health im Rahmen einer Studie ermittelten, erkranken auch die Menschen häufig an Diabetes, die oft weißen Reis zu sich nehmen. Schuld daran ist vermutlich der hohe glykämische Index von Reis, so die Forscher.

100 Gramm rotes Fleisch schon ausreichend

Dieser Index misst welche Wirkung ein Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel hat. Je höher der Wert desto höher steigt der Blutzuckerspiegel bei Genuss dieses Lebensmittels an. Aber auch rotes Fleisch wird oft mit Diabetes in Zusammenhang gebracht. Wer jeden Tag mindestens 100 Gram rotes Fleisch zu sich nimmt, erkrankt bis zu 16-mal häufiger an Diabetes Typ 2.

Wer pro Tag 50 Gramm Wurst zu sich nimmt hat steigert sein Risiko um 25 bis 50 Prozent an Diabetes zu erkranken. Übermäßiger Genuss von roten Fleisch steht im Übrigen auch im Verdacht verschiedene Krebsarten zu begünstigen.

2 Kommentare
  1. kk1111@t-online.de'

    Klaus

    7. November 2013 at 11:02

    Auf zu McDoof oder Bürgerking! Da kriegt man alles, was das Diabetiker-Herz begehrt. Und die klugen Mexikaner haben auf den Fast-Food-Dreck eine Steuer erhoben. Was wissen die, was wir nicht wissen?

    Antworten
  2. syncope@olliweb.de'

    Ralf

    7. November 2013 at 12:56

    …Weißbrot, Softdrinks, Reis etc. Komisch, wie kann denn das mit Diabetes zusammenhängen? Könnte es an den Massen an (künstlichen) Kohlenhydraten liegen, die kein Mensch braucht? Bestimmt nicht…*Ironie off*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.